Datenschutzinformationen für Kunden und Interessenten

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und Sie mit unserem Unternehmen als Kunde oder als Interessent (bzw. als Konsument) in Kontakt treten oder in Kontakt getreten sind. Wir möchten Ihnen Nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme im Kunden- und Interessentenverhältnis erteilen.
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten sind Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen z.B. der bürgerliche Name, die Anschrift, die Telefonnummer und das Geburtsdatum, aber auch alle anderen Daten, die auf eine bestimmbare Person bezogen werden können.
Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen, insbesondere denen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO). Die nachfolgenden Datenschutzhinweise dienen der Erfüllung der sich aus der DSGVO ergebenden Informationspflichten. Diese finden sich z.B. in Art. 13 und Art. 14 ff. DSGVO.

 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist derjenige, der allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
Im Hinblick auf unser Kunden- und Interessentenverhältnis ist der Verantwortliche:
Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH
Am Brunnenpark 1-4,D-04924 Bad Liebenwerda
E-Mail: blw-info[at]mineralquellen.de
Tel.: +49 (0) 35341 / 98 - 0
Fax: +49 (0) 35341 / 10437

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum unserer Internetseite:
https://www.mineralquellen.de/impressum/
Des Weiteren können Sie uns auch über unser Web-Kontaktformular kontaktieren.

 

2. Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wenn Sie uns kontaktieren, erheben wir folgende Daten:
▪ Ihren Nachnamen nebst Anrede (Herr/Frau) als Ansprechpartner (optional Ihren Vornamen),
▪ Ihre Anschrift Ihrer Firma,
▪ Ihre persönlichen Kontaktdaten als Ansprechpartner (z.B. Telefonnummer [Festnetz und/oder Mobilfunk] sowie E-Mail-Adresse und ggf. Telefaxnummer),
▪ alle Informationen, die für Ihre Beratung und/oder die Durchführung Ihrer Anfrage im Rahmen des Kunden- oder Interessentenverhältnis notwendig sind (dies können o.g. allgemeine Daten zu Ihrer Person bzw. Ansprechpartner Ihres Unternehmens sein sowie ggf. weitere Daten, die Sie z.B. über unsere Kontaktformulare auf der Webseite angeben),
▪ alle Informationen, die mit Ihrer Vertragsbegründung bzw. mit vorvertraglichen Maßnahmen in Zusammenhang stehen (dies können o.g. allgemeine Daten zu Ihrer Person bzw. Ansprechpartner Ihres Unternehmens sein sowie ggf. weitere Daten, die Sie uns z.B. im Rahmen der Begründung Ihres Vertrags übermitteln).
Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
▪ um Sie als unseren Kunden / Interessenten (bzw. Konsumenten) identifizieren zu können,
▪ um mit Ihnen korrespondieren und/oder sonst in Kontakt treten zu können,
▪ um Sie verantwortungsvoll und erfolgreich beraten und unterstützen zu können,
▪ um Ihre Anfrage als Kunde / Interessent (bzw. Konsumenten), z.B. über unser Web-Kontaktformular, bearbeiten zu können,
▪ zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Vertragsanbahnung),
▪ zur Vertragsbegründung, Vertragsdurchführung sowie Vertragserfüllung,
▪ zur Angebots- und Auftragserstellung,
▪ zur Bestell-, Auftrags- und Lieferabwicklung,
▪ zur Rechnungsstellung,
▪ um eventuelle Haftungsansprüche Ihrerseits gegen uns abwickeln zu können,
▪ um etwaige (Zahlungs-)Ansprüche unsererseits gegen Sie verfolgen und durchsetzen zu können,
▪ zur Durchführung einer wirksamen Kollisionskontrolle.
 

3. Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund unserer Beauftragung durch Sie bzw. aufgrund Ihrer Anfrage. Sie ist zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung im Kunden- oder Interessentenverhältnis und für die beiderseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Kundenvertrag erforderlich.
Dabei verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, sofern diese für eine Vertragsbegründung, Vertragsdurchführung, Vertragserfüllung sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit zur Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen die Angabe personenbezogener Daten erforderlich ist, ist eine Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO rechtmäßig.
Erteilen Sie uns ggf. eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe an Dritte, Auswertung für Marketingzwecke oder werbliche Ansprache), ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann nach Art. 7 DSGVO jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.
Sofern erforderlich und gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentlichen Vertragszwecke hinaus zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
Die Verarbeitung von Beschäftigtendaten unserer Kunden basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse mit diesen zu kommunizieren. Bei ggf. darüber hinaus erfolgenden Verarbeitungen zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten werden wir Sie ggf. unter Angabe des berechtigten Interesses gesondert informieren, soweit dies gesetzlich vorgegeben ist.


4. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Ihre Daten werden sowohl digital (in unserer Kundenmanagement-/Verwaltungssoftware und in unserem Dokumentenmanagement) als auch in Papierform gespeichert bzw. gesammelt.
Die von uns im Rahmen des Kundenverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert bzw. aufbewahrt und danach gelöscht bzw. vernichtet. Etwas anderes gilt nur, sofern wir aufgrund sonstiger gesetzlicher Bestimmungen (z.B. der Abgabenordnung, des Geldwäschegesetzes etc.) zu einer längeren Speicherung/Aufbewahrung verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO), und/oder Sie - etwa im Hinblick auf eine spätere Fortsetzung unseres Kundenverhältnisses - in eine längerfristige Speicherung/Aufbewahrung Ihrer Daten eingewilligt bzw. uns zu einer solchen aufgefordert haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
Nach Beendigung der Aufbewahrungsfrist lassen wir Ihre in Papierform vorhandene Unterlagen und Dokumente unter Wahrung jeglicher Vertraulichkeit durch ein zertifiziertes Unternehmen in verschlossenen Behältern abholen und anschließend vernichten.
 

5. An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken erfolgt grundsätzlich nicht. Die Datenweitergabe erfolgt nur, soweit dies für die ordnungsgemäße Abwicklung des Kundenverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1lit. b DSGVO).
Das betrifft insbesondere die Weitergabe von Daten und Informationen an Lieferanten und Geschäftspartner zum Zweck der Bestell-, Auftrags- und Lieferabwicklung. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem jeweiligen Empfänger ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Im Falle das personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Auftragsverarbeitungsverträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet werden, stellen wir sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Die Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall Internetdienstanbieter sowie Anbieter von Kundenmanagementsystemen und -software.
Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur…
▪ soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten,
▪ die Weitergabe zur Abwicklung und somit zur Erfüllung des Vertrages oder, auf Ihren Antrag hin, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist,
▪ uns Ihre Einwilligung vorliegt oder
▪ wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind.
Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:
▪ öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Staatsanwaltschaft, Polizei, Aufsichtsbehörden, Finanzamt) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung,
▪ Empfänger, an die die Weitergabe zur Vertragsbegründung oder -erfüllung unmittelbar erforderlich ist,
▪ weitere Datenempfänger, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.
Selbstverständlich erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Ihrem wohlverstandenen Interesse und in Absprache mit Ihnen. Näheres ergibt sich aus einem gesondert geschlossenen Vertrag.
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Diejenigen Mitarbeiter unseres Unternehmens, die mit Ihren Daten in Kontakt gelangen, unterliegen einer strengen Vertraulichkeits- und Verschwiegenheitsverpflichtung, deren Einhaltung wir ständig überwachen. Auch sonstige Personen, mit denen wir zusammenarbeiten und die in Kontakt mit Ihren Daten gelangen oder gelangen könnten, wurden oder werden von uns schriftlich zur Vertraulichkeit und Verschwiegenheit verpflichtet und machen sich - worauf sie ebenfalls ausdrücklich hingewiesen wurden oder werden - im Fall eines Verstoßes selbst strafbar.


6. Wo werden die Daten verarbeitet?

Die Daten werden ausschließlich auf den internen Servern des Verantwortlichen verarbeitet.
Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt. Sollten wir aber personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau (Zulässigkeitsvoraussetzungen des Kapitel V, Art. 44-50 DSGVO) bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.
 

7. Ihre Rechte als „Betroffene“

Sie haben das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.
Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung (Art. 18 DSGVO) der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.
Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO) gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
 

8. Unser Datenschutzbeauftragter
Wir haben einen Datenschutzbeauftragten gem. Art. 37 DSGVO in unserem Unternehmen benannt. Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Herr T. Engelhardt
Telefon: +49(0)9831 613342
Fax: +49(0)9831 613113
E-Mail: info(at)externer-datenschutzbeauftragter-bdsg.de
Ochsenbuck 2
91710 Gunzenhausen


9. Beschwerderecht
Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

 

Änderung dieser Datenschutzhinweise
Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen im Verarbeitungsprozess oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Leaf