Genießen

PRICKELNDES BAD LIEBENWERDA MINERALWASSER TRIFFT AUF EINEN SPRITZER ECHTE FRUCHT

Die Mineralquellen Bad Liebenwerda führen zum 01. März 2022 eine neue Near-Water-Linie ein. Bad Liebenwerda Mineralwasser+ kommt in zwei erfrischenden Sorten, Zitrone und Limette, auf den Markt.

Erfrischend, gesund, ohne Kalorien und lecker - das ist die Wunschliste der Verbraucher:innen, wenn es um wassernahe Durstlöscher geht und genau diese Kombination verspricht das neue Bad Liebenwerda Mineralwasser+ in den Sorten Zitrone und Limette. Dem wachsenden Trend nach gesunden Alternativen für ernährungsbewusste Vieltrinker:innen folgend, kombiniert der Mineralbrunnen aus Brandenburg sein quellfrisches Mineralwasser aus dem Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft mit einem Spritzer echte Frucht. Ganz bewusst wird dabei auf künstliche Zusätze, Zucker und Süßstoffe verzichtet - die neue Produktlinie kommt daher auch ohne Kalorien aus. Eine erfrischende Abwechslung zum natürlichen Mineralwasser des Brandenburger Marktführers.

Die Produkte gehen dabei auch in puncto Verpackung ganz auf die Bedürfnisse der Verbraucher:innen ein. In der praktischen 0,75 L PET-Einwegflasche wird das neue Mineralwasser+ zum idealen Begleiter beim Sport, in der Schule oder im Büro. Und für den Genuss zu Hause steht die umweltfreundliche 0,75 L GdB-Glasflasche im praktischen 12er Kasten zur Verfügung. In Sachen „Glas" blicken die Mineralquellen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Insbesondere die im Oktober 2020 eingeführte 0,75 L GdB-Glasflasche entwickelte sich überproportional zum Markt und wuchs im zweistelligen Bereich*. Ganz so wie alle Produkte aus dem Hause Bad Liebenwerda wird natürlich auch das neue Mineralwasser+ klimaneutral produziert.

Nachhaltigkeit wird bei den Mineralquellen nicht erst seit der Zertifizierung durch Climate Partner als klimaneutral produzierendes Unternehmen großgeschrieben. Dem Naturschutz hat sich der Brunnen bereits seit vielen Jahren verschrieben und unterstützt Projekte in der Region, wie das Grünhaus, eine Initiative des NABU,welche eine ehemalige Tagebaufläche bei Lauchhammer renaturiert und sich für die Rückkehr der Artenvielfalt einsetzt.

Begleitet wird die Produkteinführung im Frühjahr des Jahres durch aufmerksamkeitsstarke Medienunterstützung per Funk und Plakat im Hauptvertriebsgebiet Brandenburg, Berlin und Sachsen. Am POS laden attraktive Einzelflaschendisplays zu Probierkäufen ein und alle Liebhaber:innen werden im Rahmen einer breit angelegten VKF-Aktion im Sommer mit einer Kastenzugabe für ihre Treue belohnt. Flankierend zur Offline-Kommunikation werben die Mineralquellen Bad Liebenwerda gezielt im Social Web für das Konzept Mineralwasser+ und setzen dabei unter anderem auch auf Influencer:innen-Kooperationen.

*73,8 % Absatz Veränderung zum VJ; Bad Liebenwerda 0,7/0,75 l Glas, Mineralwassermarkt Ost, Nielsen KW 35/2021