Klimaschutz mit der Europäischen Union

Mit Unterstützung der Europäischen Union können die Mineralquellen Bad Liebenwerda ihre CO2-Emissionen in Zukunft deutlich senken. Eine Umstellung des Brunnenbetriebs auf LED-Beleuchtung wird sich positiv auf den Energiebedarf (Strom) des Unternehmens auswirken.

Quellgesundes Mineralwasser braucht eine intakte Natur. Wir sind uns dieser Verantwortung bewusst – für Mensch, Natur und Klima. Deshalb arbeiten wir ganzheitlich nachhaltig. Mit nachhaltigem Denken und Wirtschaften leisten wir unseren Beitrag - und werden dabei von der Europäischen Union unterstützt.

Im letzten Jahr konnten wir einen großen Schritt für mehr Nachhaltigkeit gehen: Unser Brunnenbetrieb wurde auf LED-Beleuchtung umgestellt. Hierbei wurden folgende Teilprojekte geplant und umgesetzt:

1. Beleuchtung der Büroarbeitsplätze in der Verwaltung
2. Beleuchtung in der Kommissionierung der Lagerhalle 3
3. Außenbeleuchtung des Leergutlagers
4. Beleuchtung der Kfz-Werkstatt und Lagerräume

Die Erneuerung der Büroarbeitsplätze erfolgte in allen Büros, in denen noch alte Leuchtstoffröhren vorhanden waren. Das Licht wurde entsprechend der Arbeitsstättenverordnung gewählt und auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eingestellt. Hierdurch konnte eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit erreicht werden. 
In der Kommissionierung wurden alte HQL-Leuchtmittel gegen LED-Strahler, ebenfalls konform der Arbeitsstättenrichtlinie, ausgetauscht. Durch den Austausch konnten die Arbeitsbedingungen für alle Kommissionierer deutlich verbessert werden.
In der Außenbeleuchtung wurden die alten Lichtstrahler ebenfalls durch LED-Strahler ersetzt. Hierdurch konnte eine wesentliche Verbesserung der Lichtverhältnisse auf dem Betriebshof erreicht werden. Gerade in den dunkleren Jahreszeiten erscheint der Betriebshof ohne Tageslicht nun deutlich übersichtlicher und erleichtert die Arbeitsbedingungen der Gabelstaplerfahrer und Gabelstaplerfahrerinnen.
Durch den Einbau der neuen Strahler zur Beleuchtung der Kfz-Werkstatt konnten die Arbeitsbedingungen für die Kfz-Schlosser deutlich verbessert werden, da neben dem verbesserten LED-Licht auch die Positionierung der Leuchten den Arbeitsplätzen in der Kfz-Werkstatt angepasst wurde.

Die Arbeiten wurden alle einwandfrei durchgeführt. Somit konnten die Ziele in allen Projekten erreicht werden. Das Querschnittsziel Nachhaltige Entwicklung konnte erreicht werden, da die neue LED-Beleuchtung weniger Strom benötigt. So kann der CO2-Ausstoß wieder ein Stück weit gesenkt werden.

Die Maßnahme begann am 05.11.2019 und endete am 31.03.2021.

Erfahre mehr über unsere 
Zusammenarbeit mit der Europäischen Union:

Zur Übersicht

Ähnliche Beiträge