Mit Frische im Herzen

Engagiert im Auftrag von Mensch und Natur

Inmitten des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft haben die Quellen für das ausgewogene Bad Liebenwerda Mineralwasser ihren Ursprung. Und quellgesundes Wasser braucht eine intakte Natur. Deshalb ist es den Mineralquellen Bad Liebenwerda eine Herzensangelegenheit, neben dem Engagement im Naturpark auch die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe mit dem Projekt „Grünhaus“ seit vielen Jahren zu unterstützen. Mit ihrer Grünhaus-Patenschaft bewahren die Mineralquellen 20.000 Quadratmeter Naturparadies dauerhaft für nachkommende Generationen. Auf den ehemaligen Tagebauflächen sind inzwischen mehr als 3.000 verschiedene Pflanzen- und Tierarten heimisch geworden.

Auch das jährliche Brunnen- und Stadtfest wird gefördert und aktiv mitgestaltet. Und selbstverständlich hat der Durst der sportbegeisterten großen und kleinen Teilnehmer des Elster- u. Bambinilaufs mit ausreichend Bad Liebenwerda Mineralwasser keine Chance.

Am Verkostungsstand im Kurpark kann man außerdem klassische und neue Getränke nach Herzensdurst probieren und kaufen. Zum Beispiel Bad Liebenwerda Sanft+Frucht: Die sanft prickelnde Erfrischung mit einem Hauch Fruchtsaft in den leckeren Sorten Pfirsich und Grapefruit ist eine willkommene Abwechslung für Vieltrinker – und der perfekte Durstlöscher am Familiensonntag beim 27. Brunnenfest in der Kurstadt Bad Liebenwerda.

Lassen Sie sich erfrischen: Besuchen Sie am 26.05. den Stand der Mineralquellen Bad Liebenwerda im Kurpark!

Weitere Infos und wo genau das Naturschutzgebiet liegt finden Sie auf der NABU-Seite.