Leaf

STARK IM ENGAGEMENT. NEUTRAL BEIM KLIMA.

Unser Unternehmen und unsere Produkte sind klimaneutral

Auch bei der Produktion eines Naturproduktes wie Mineralwasser fallen CO2-Emissionen an. Um dem Klimawandel entgegenzuwirken, forcieren wir eine nachhaltige Produktion, welche die Umwelt nicht belastet. Für klimaneutrales Mineralwasser haben wir die CO2-Emissionen unseres Unternehmens gemeinsam mit ClimatePartner erfasst und unseren CO2-Fußabdruck erstellt: von Heizung und Energieverbrauch bis zur Mitarbeiteranfahrt, Geschäftsreisen und Büromaterial. Auch Rohstoffe, Verpackung, Logistik und Entsorgung haben wir berücksichtigt.

Mehr Nachhaltigkeit durch Vermeiden und Reduzieren von CO2-Ausstoß

Wo es möglich ist, vermeiden und reduzieren wir CO2-Emissionen: So setzen wir auf erneuerbare Energien und haben unsere Energieversorgung bereits 2017 auf 100 % Ökostrom umgestellt. Die gesamte Beleuchtung im Unternehmen wurde von konventioneller Beleuchtung auf LED-Technik umgerüstet. So können wir im Bereich Beleuchtung ca. 30 % Energie einsparen. Im Sinne von Effizienz und Energieeinsparung wird in produktionsfreien Zeiten die Wärmeversorgung auf ein Minimum abgesenkt. Unsere Rohstoffe und Verpackungsmaterialien beziehen wir zu 82 % von regionalen Lieferanten, und unsere Mehrwegquote liegt bei 88 %. Im Jahr 2019 erhielten wir nach umfassenden Audits durch ein unabhängiges Prüfinstitut das Zertifikat für die international gültige Umweltmanagementnorm ISO 14001. Wir aktualisieren unseren CO2-Fußabdruck regelmäßig und haben so den Überblick über den Erfolg unserer Maßnahmen.

Leaf

Kompensation der CO2-Emissionen durch ein Klimaschutzprojekt

Die Umwelt und der Klimaschutz liegen uns am Herzen. Alle unvermeidbaren CO2-Emissionen gleichen wir aus, indem wir ein anerkanntes und nach internationalen Maßstäben zertifiziertes Klimaschutzprojekt unterstützen. Deshalb sind wir ein klimaneutrales Unternehmen und unsere Produkte sind klimaneutral. Klimaschutzprojekte sparen CO2 ein – etwa mit Aufforstung oder Ersatz klimaschädlicher Technologien durch klimafreundliche Alternativen.

Das Prinzip der Klimaneutralität

Treibhausgase wie CO2 verteilen sich gleichmäßig in der Atmosphäre, die Treibhausgaskonzentration ist somit überall auf der Erde in etwa gleich. Für die globale Treibhausgaskonzentration und den Treibhauseffekt ist es also unerheblich, an welchem Ort auf der Erde Emissionen verursacht oder vermieden werden. Emissionen, die lokal nicht vermieden werden können, können deshalb durch Klimaschutzprojekte an einem anderen Ort ausgeglichen werden.

Unser Klimaschutzprojekt: Regeneration und Aufforstung in Guanaré, Uruguay

Das Projekt im Osten Uruguays umfasst etwa 22.000 Hektar Land. Ziel des Projektes ist es, durch Viehweiden degradiertes Grasland in Nutzwald umzuwandeln. Dadurch können sich die vorher intensiv genutzten Böden regenerieren. Dann speichern sie zukünftig mehr Wasser und Nährstoffe und sind weniger von Bodenerosion betroffen. Die entstehenden Waldgebiete werden nachhaltig nach den FSC-Richtlinien bewirtschaftet. Sie bringen hochwertige, langlebige Holzprodukte hervor und binden gleichzeitig große Mengen an Kohlendioxid aus der Atmosphäre. Noch mehr Informationen zu unserem Klimaschutzprojekt finden Sie hier.

Zur Übersicht
Leaf